„Habe ich Sie richtig verstanden … ?“ – Mitarbeitermotivation durch professionelle Gesprächstechnik

Inhalt:

Wir erleben jeden Tag Situationen, in denen wir anderen Menschen nicht zuhören, weil wir mit unseren eigenen Gedanken beschäftigt sind, oder schlicht und ergreifend aneinander vorbeireden. Im beruflichen Kontext kann das durchaus teuer werden, wenn sich zwei Personen nicht verstehen und sie dann trotzdem einfach mal loslegen. Denn arbeitet jemand aufgrund von Kommunikationsproblemen „für die Tonne“, sinkt seine Motivation bis er irgendwann innerlich kündigt.

Dr. Gerd Hering bringt Ihnen in diesem Workshop auf unterhaltsame und praktische Art und Weise bei, wie Sie Ihr Arbeitsklima durch mehr Gesprächsqualität verbessern können und ganz nebenbei auch die Motivation erhöhen. Denn alle Mitarbeiter*innen wollen verstanden werden und mitgestalten. Und die gute Nachricht ist: das 4-Ohren- Modell kann Dr. Hering auch nicht mehr hören.

Schwerpunkte:

  • Wirklich Zuhören, nicht nur so tun als ob
  • Problemträger erkennen und adäquat reagieren
  • Ungeeignete Kommunikationsmittel erkennen
  • Umgang mit Konflikten und negativen Gefühlen
  • Fragen als Führungsinstrument

Methoden:

Vortrag, Diskussionen, Praktische Beispiele, realistische Übungen zum Perspektivenwechsel

Zielgruppe:

Führungspersonen

Umfang:

2 Tage

Termin:

Nach Vereinbarung

Teilnehmerzahl:

max. 12

Dr. Gerd Hering
Experte

Trainer:

Dr. Gerd Hering ist vor allem eins wichtig – und zwar, dass Wissenschaft in der Praxis funktioniert. Wie gut, dass er die seltene Fähigkeit besitzt, Dinge einfach und verständlich erklären zu können. Seinen Teilnehmenden bringt er Gesprächs,- Beratungsund Konfliktkompetenzen bei. Und die können das dann auch.

GESPRÄCHSTRAINING

In der Wissenschaft ist Gerd vor allem eins wichtig – und zwar, dass sie im echten Leben funktioniert. Außerdem hat er die seltene Fähigkeit, Dinge einfach und verständlich erklären zu können. Außerdem hat er herausgefunden, warum konventionelle Kommunikationstrainings nicht funktionieren. Seit dieser Erkenntnis macht er es besser. Seinen Teilnehmenden bringt er Gesprächs,- Beratungs- und Konfliktkompetenzen bei. Und die können das dann auch.

Zurück